Maccagno

Die Stadt liegt in der lombardischen Region in der Provinz Varese am Ostufer des Lago Maggiore. Die Stadt Maccagno wird durch den Fluss Giona in zwei Abschnitte geteilt, unterliegt aber einer Verwaltung. Obwohl der Ort nur knapp 2.000 Einwohner z√§hlt, erstreckt er sich √ľber ein weitl√§ufiges Gebiet, bis √ľber den Berg Valveddasca. Das Panorama am Ostufer ist auf Grund der Hohen Lage einzigartig am Lago Maggiore.
Der Kaiser Otto kam 962 in die Stadt und f√ľhlte sich sehr gut aufgenommen. Als Zeichen der Anerkennung verlieh er Maccagno das M√ľnzrecht und das Recht auf unabh√§ngige Gerichtsbarkeit. Maccagno hat einen r√∂mischen Ursprung.

Das Zentrum der Stadt

Maccagno hat einen antiken Stadtkern mit engen Gassen und weit auseinander stehenden H√§usern. Viele kleine Restaurants und L√§den bieten die M√∂glichkeit zum Verweilen, St√∂bern und Schlemmen. Die Kirche San Materno beeindruckt im Zentrum mit einer k√ľnstlerischen Fassade, auch befindet sich das Rathaus auf dem Marktplatz und zahlreiche Statuen lokaler K√ľnstler.
Das Casa Branca l√§dt t√§glich zu Besichtigungen ein, die Laubeng√§nge im Innenhof verleihen ein besonders s√ľdl√§ndisches Flair. Das im Jahre 1971 er√∂ffnete B√ľrgermuseum beherbergt eine moderne Kunstsammlung, die von dem Begr√ľnder Guiseppe Vittorio Parisi gespendet wurde. Auch das Strom Foren Kraftwerk, ebenfalls im Jahre 1971 gegr√ľndet, kann auf Voranmeldung besucht werden.

Die Uferpromenade

Die Promenade erstrahlt durch die Palmen in besonderem Flair. Gepaart mit der Bergkulisse bildet dieser Ort eine einzigartige Anblick. An keiner anderen Uferpromenade am Lago Maggiore befindet sich ein so breiter und √ľber 100 Meter langer Badestrand aus Kies wie in Maccagno, der durch Ablagerungen des Flusses Giona gebildet wurde. Die gro√üe Freifl√§che l√§dt Badeurlauber zum Entspannen, Sonnen und Schwimmen ein. Der Wind auf dem Lago Maggiore ist nahe der Ortschaft besonders g√ľnstig f√ľr Segler und Surfer. Am Seeufer befindet sich ein Hafen mit einem k√ľnstlich angelegten Damm, der ein bekannter Regatta Schauplatz ist. Die Seeschifffahrt hat einen Ankerplatz und bef√∂rdert seine G√§ste im Linienverkehr √ľber den Lago Maggiore.

Die nahe Umgebung

Vor der Uferpromenade befindet sich eine kleine vorgelagerte Insel, auf der die Cannero Burg besichtigt werden kann. Maccagno ist au√üerdem Ausgangspunkt f√ľr verschiedene Wanderrouten in die T√§ler hinab, die alle Ausgeschildert sind. Sie geben Aufschluss √ľber die L√§nge, den Schwierigkeitsgrad und √ľber das erforderliche K√∂nnen. Einige Wege k√∂nnen auch mit dem Mountainbike passiert werden.

Hotels suchen

Booking.com

 

Anzeigen

Wir verwenden notwendige Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen der Webseite ermöglichen - die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung